Startseite > Faszination Technik

UNSERE PRODUKTE


Motoren von MDC Power zeichnen sich durch die bestmögliche Kombination aus Wirtschaftlichkeit und Performance aus. Niedrige Verbrauchs- und Gewichtswerte sowie eine anspruchsvolle Leistungs- und Drehmomentcharakteristik sind die Hauptmerkmale unserer Antriebe. Wir beliefern Fahrzeugwerke auf vier Kontinenten und stehen damit weltweit für höchste Produktqualität.

EXZELLENZ AUS THÜRINGEN

Fast jeder zweite Mercedes-Benz-Motor wird von der MDC Power GmbH in Kölleda gebaut. Von hier kommen 4- und 6-Zylinder-Aggregate, die mit Effizienz und Dynamik überzeugen.

Seit 2003 produzieren wir mit moderner Fertigungs- und Produktionstechnologie und qualifizierten Mitarbeitern exzellente Diesel- und Benzin-Motoren für nahezu alle Mercedes-Benz Pkw- und Transporter-Baureihen – von A- bis S-Klasse, von 95 bis 340 PS.

In Arnstadt bearbeiten und montieren wir Kurbelgehäuse. Durch die Beschichtung im Nanoslide®-Verfahren sorgen wir für optimierte Funktionalität der Motorenkomponenten. Kurz gesagt: Effizientere, leichtere und leistungsstärkere Motoren für Mercedes-Benz- und Mercedes-AMG-Pkws der Mittel- und Oberklasse.

VIERZYLINDER-DIESELMOTOR
(OM654)

PRODUKTDATEN

Hubraum: 1,95 Liter
Leistung: 180 kW (245 PS)
Drehmoment: 500 Nm
Abgasnorm: EU6d-TEMP

Zielfahrzeuge:

u.a. Mercedes-Benz A-Klasse, Mercedes-Benz B-Klasse, Mercedes-Benz CLA, Mercedes-Benz C-Klasse, Mercedes-Benz E-Klasse, Mercedes-Benz V-Klasse, Mercedes-Benz GLC, Mercedes-Benz GLE

PRODUKTION BEI MDC POWER
SEIT 2015:

Montage und Qualitätssicherung

VÖLLIG NEUER VIERZYLINDER-DIESELMOTOR


Mit dem neuen Vier­zylinder-Diesel­motor markiert Mercedes-Benz den Start einer neuen Motoren­familie und erschließt neue Effizienz­dimen­sionen. Er baut zu­dem kürzer und kompakter als sein Vorgänger, was dem reduzierten Zylinder­abstand (90 mm statt 94 mm) zu verdanken ist.

Zudem zeichnet den Vier­zylinder hohe Lauf­ruhe aus. Er erscheint als Grund­motor mit einstufiger Aufladung und variabler Turbinen-Geometrie. Zylinder­kopf und Kurbel­gehäuse sind aus Aluminium gefertigt. Die von Mercedes-Benz entwickelte NANOSLIDE® Lauf­bahn­beschichtung verringert effizient die Reibung zwischen Lauf­bahn und Stahlkolben.

Mehr Infos in diesem Video

SECHSZYLINDER-DIESELMOTOR
(OM656)

PRODUKTDATEN


Hubraum: 2,9 Liter
Leistung: 250 kW (340 PS)
Drehmoment: 700 Nm
Abgasnorm: EU6/RDE

ZIELFAHRZEUGE:


u.a. Mercedes-Benz E-Klasse, Mercedes-Benz S-Klasse, Mercedes-Benz G-Klasse, Mercedes-Benz GLE, Mercedes-Benz GLS

PRODUKTION BEI MDC POWER
SEIT 2017:


Montage und Qualitätssicherung

ABGAS-EMISSIONEN: FÜR DIE ZUKUNFT GERÜSTET


Der Dieselmotor ist auf die Erfüllung der zukünftigen Emissions­gesetz­gebung (RDE – Real Driving Emissions) ausgelegt. Alle für die effiziente Emissions­minderung relevanten Komponenten sind direkt am Motor verbaut. Unterstützt durch Isolierungs­maßnahmen und weiter­entwickelte Katalysator­beschichtungen kann ein motor­seitiges Temperatur­management im Kaltstart- und Niedrig­last­betrieb voll­ständig entfallen. Neben den Vor­teilen bei den Emissionen ergeben sich daraus Verbrauchs­einsparungen insbesondere bei kurzen Wegstrecken.

VIERZYLINDER-DIESELMOTOR
(OM651)

PRODUKTDATEN


Hubraum: 1,8-2,2 Liter
Leistung: 80-150 kW (95-204 PS)
Drehmoment: 250-500 Nm

ZIELFAHRZEUGE:


u.a. Mercedes-Benz GLA, Mercedes-Benz V-Klasse, Mercedes-Benz Sprinter

PRODUKTION BEI MDC POWER
SEIT 2008:


Motorenmontage und Qualitäts­sicherung

VON DER S- IN DIE A-KLASSE:
DIE DIESELMOTOREN DER
OM651-REIHE


Seit seiner Weltpremiere 2008 setzt der unter dem Namen OM651 bekannte Direkteinspritz-Dieselmotor Maßstäbe. Seine Leistungs- und Drehmoment-Charakteristik, Wirtschaftlichkeit, Abgas-Emissionen und Laufruhe sind beispiellos. Er wird so universell eingesetzt wie kein Mercedes-Benz Dieselmotor zuvor und ist bis zur S-Klasse ein Vorbild als effiziente und kraftvolle Antriebsquelle.

VIERZYLINDER-BENZINMOTOR
(M270)

PRODUKTDATEN


Hubraum: 1,6-2,0 Liter
Leistung: 90-155 kW (122-211 PS)
Drehmoment: 200-350 Nm

ZIELFAHRZEUGE:


u.a. Mercedes-Benz GLA

PRODUKTION BEI MDC POWER
SEIT 2011:


Mechanische Fertigung Kurbelgehäuse und Zylinderkopf, Rumpf- und Motorenmontage und Qualitätssicherung

HIGHTECH IN DER KOMPAKTKLASSE


Direkteinspritzung mit schnellschaltenden Piezo-Injektoren für Mehrfacheinspritzung, vollvariable Nockenwellenverstellung für Ein- und Auslass, geregelte Ölpumpe, schaltbare Wasserpumpe, hohe Verdichtung (10,3:1) trotz Turboaufladung, Scavenging für verzögerungsfreies Ansprechen des Turboladers, schnelles und komfortables Start-Stopp-System – die technischen Details der Vierzylinder-Ottomotoren lesen sich wie ein High-Tech-Katalog der Motorenbaukunst.

VIERZYLINDER-BENZINMOTOR
(M260)

PRODUKTDATEN


Hubraum: 2,0 Liter
Leistung: 165 kW (224 PS)
Drehmoment: 350 Nm

ZIELFAHRZEUGE:


u.a. Mercedes-Benz A-Klasse, Mercedes-Benz B-Klasse, Mercedes-Benz CLA

PRODUKTION BEI MDC POWER
SEIT 2018:


Mechanische Fertigung Kurbelgehäuse und Zylinderkopf, Motorenmontage und Qualitätssicherung

In seinem Motorblock aus Aluminium-Druckguss mit Grauguss-Laufbuchsen versteckt sich eine Weltpremiere in der Großserie: CONICSHAPE®, intern auch anschaulich „ Trompetenhonung“ genannt. Um die Reibung der Kolben weiter zu minimieren und den Verbrauch zu senken, wird dabei die Zylinderbohrung im unteren Teil der Laufbuchsen aufgeweitet. Die dadurch entstandene konische Form ähnelt dem Schalltrichter einer Trompete. Ein neuartiges Leichtlauföl sowie optimierte Kolbenringe vermindern ebenso die Reibungsverluste. Um der erhöhten spezifischen Leistung Rechnung zu tragen, sind die Kolben selbst mit Kühlkanälen ausgestattet. Dies gewährleistet zusätzlich eine günstigere Verbrennung. Im unteren Teil des Kurbelgehäuses sind die Ausgleichswellen für einen ruhigen Motorlauf angeordnet.

VIERZYLINDER-BENZINMOTOR
(M282)

PRODUKTDATEN


Hubraum: 1,33 Liter
Leistung: 120 kW (163 PS)
Drehmoment: 250 Nm

ZIELFAHRZEUGE:


u.a. Mercedes-Benz A-Klasse

PRODUKTION BEI MDC POWER
SEIT 2018:


Motorenmontage und Qualitätssicherung

Eine technische Besonderheit ist der wegen seiner Form so genannte Delta-Zylinderkopf. Er baut etwas höher, ist dafür aber wesentlich schmaler und leichter als herkömmliche Zylinderköpfe. Ein weiterer Vorteil sind die teilintegrierten Einlass- und Auslasskrümmer, die eine kompakte Bauweise ermöglichen. Auf die kompakte Anordnung der Einspritz-Hochdruckpumpe mit maximal 250 bar hält Daimler ein Patent. Die Mehrloch-Einspritzdüsen sind zentral im Brennraum angeordnet, die Einspritzung erfolgt so, dass die Ventile nicht vom Kraftstoffstrahl getroffen werden.

VIERZYLINDER-BENZINMOTOR
(M264)

PRODUKTDATEN


Hubraum: 2,0 Liter
Leistung: 220 kW (299 PS) + 10 KW durch EQ-Boot Startgenerator
Drehmoment: 400 Nm

ZIELFAHRZEUGE:


C- bis S-Klasse

PRODUKTION BEI MDC POWER
AB 2019:


Motorenmontage und Qualitätssicherung

AGILITÄT AUF SPORTWAGENNIVEAU


Mit einer spezifischen Leistung in der Größenordnung von 100 kW pro Liter bewegt sich der M 264 fast auf dem Niveau reinrassiger Sportwagen-Motoren. Zugunsten hoher Leistungsausbeute und spontanem Ansprechverhalten setzt Mercedes-Benz bei der Aufladung des Turbomotors wie beim Mercedes-AMG Motor M133 auf die Twinscroll-Technologie. Anders als bei herkömmlichen Systemen sind bei einem Twinscroll-Abgasturbolader die Abgaskanäle von jeweils zwei Zylindern im strömungsoptimierten Krümmer zusammengefasst. Dieses Aufladungskonzept ermöglicht durch eine konsequente Flutentrennung der Zylinder ein hohes Drehmoment im Niedrigdrehzahlbereich bei hoher spezifischer Leistung.

M176/M178-KURBELGEHÄUSE

PRODUKTDATEN


Leistung: 310 bis 430 kW
Drehmoment: 700 Nm
Verbrauch: < 10 l/100km

EINSATZ:


V8-Motor

Als „Herzstück des Motors“ verbindet das Kurbel­gehäuse den Zylinder­kopf mit dem Getriebe und dient als Lagerung von Kurbel­welle und Kolben. Diese werden ständig durch Massen­kräfte be­an­sprucht. Das Nanoslide®-Ver­fahren mini­miert Reibung und opti­miert damit die Funktio­nalität des Kurbel­ge­häuses. Das Ergebnis:

  • Gewichts­ein­sparung von bis zu 4,3 kg durch den Weg­fall der Grau­guss­buchsen
  • Verbrauchs­senkung um bis zu 4,0 g CO2/km auf­grund geringer Reib­werte
  • Erhöhung der Be­last­bar­keit und Ver­schleiß­be­ständig­keit